Beprobung von Oberflächen

Bei dunklen Verfärbungen an Wänden, in Außenecken oder in Fugen lässt sich mit einer Beprobung der Oberfläche feststellen, ob es sich dabei um einen Schimmelpilzbefall handelt.

Die Entnahme von Schimmelproben sollte stets unter Berücksichtigung der DIN ISO 16000-18/19/21 erfolgen. 

Kontaktfilmprobe


MycoLytics - Kontaktfilmprobe, Schimmelpilze, Bakterien, Holzzerstörer, Mikroskopie, Kultivierung,  Luft-, Staub-, Materialproben

Oberflächenbeprobung mit einem Kontaktfilm

MycoLytics - Probenahmehilfen, Schimmelpilze, Bakterien, Holzzerstörer, Mikroskopie, Kultivierung,  Luft-, Staub-, Materialproben

Probenahmehilfe

  • Direktmikroskopische Analyse nach Anfärbung mit Baumwollanilinblau
  • qualitative und semi-quantitative Bestimmung auf Gattungsniveau
  • Wir analysieren eine Fläche von 3*3 cm. Sollte die Fläche nicht bereits markiert sein, behalten wir uns vor diese selbst auszusuchen
  • Die Analyse erfolgt unter Berücksichtigung der DIN ISO 16000-21
  • die Probenahme erfolgt entweder mit einen transparenten Klebestreifen (Tesa "kristallklar") oder mit unseren  Probenahmehilfen. Bitte fragen sie einfach danach!
  • Den Tesafilm nach Probenahme auf eine saubere Prospekthülle aufkleben und daneben mit wasserfesten Stift beschriften.

Abklatschprobe

MycoLytics - Abklatschplatten, Schimmelpilze, Bakterien, Holzzerstörer, Mikroskopie, Kultivierung,  Luft-, Staub-, Materialproben

Rhodac-Platte mit Malzextrakt-Agar.

  • Verwendung spezieller Rhodac-Platten: Die Nährmedien sind etwas erhaben, sodass sie auf dem Untergrund leicht angedrückt werden können
  • Probenahme mittels zweier Nährmedien (DG18, Malzextrakt)
  • Den Deckel gut verschließen und vorsichtshalber mit Isolierband/Parafilm sichern
  • Die Platten mit Wasserfestem Stift beschriften. Bitte keine Klebeetiketten verwenden, da dies eine Analyse unmöglich machen kann.

Tupfer-Abstrich

MycoLytics - Probenahme Abstrich, Schimmelpilze, Bakterien, Holzzerstörer, Mikroskopie, Kultivierung,  Luft-, Staub-, Materialproben

Probenahme mit Tupfer

  • Besonders für schwer zugängliche Bereiche (Ritzen, Fugen)
  • Ausstrich auf zwei Nährmedien (DG18, Malzextrakt)
  • nur orientierende Aussage möglich, da keine Bezugsgröße zu Fläche oder Menge möglich